-

Ben Bulldogge (männlich) 3 Jahre alt aus Lappersdorf ( Landau an der Isar )

Hallo ich bin Ben und suche ein neues liebevolles Zuhause!

Es geht um unseren Ben. Ben ist unsere 3-jährige Bulldogge (im November wird er 4 Jahre). Ich beginne ganz vorne mit der Geschichte dass evtl. ein kleiner Überblick geschafft werden kann.

Als Ben zu uns kam, war er ein kleiner, ich würde sogar behaupten etwas ängstlicher Welpe. Der Dicke wurde als Englische Bulldogge gekauft, laut meiner Hundetrainerin allerdings eine Continental Bulldogge (optisch definitiv).

Ben kam in eine dreiköpfige Familie inklusive Ersthund namens Rambo, der ein Mops war.  Rambo zeigte Ben von Anfang an, dass er das sagen hatte und Ben war ihm komplett unterwürfig. Zu Beginn lief alles normal. Ben lernte gut und fügte sich gut ein. Grundkommandos, an der Leine gehen und Fahrten mit dem Auto kein Problem. Auch ein Urlaub wurde mit Ben unternommen und die lange Fahrt die fremde Umgebung machte keinerlei Schwierigkeiten. Für ein Spiel ist er immer zu haben, jedoch etwas gesitteter, da ein leicher Jagdtrieb besteht.

Er liebt es zu schmusen, gekrault zu werden und ist es gewohnt mal alleine zu bleiben. Er lernt gerne, was ihm aber etwas schwer fällt und somit viel Zeit investiert werden muss. Männliche Artgenossen mag Ben mittlerweile gar nicht mehr und vor allem kleine Hunde sind ihm ein Dorn in Auge. Mädls die gut einen Kopf größer sind, gabs bis dato keine Proleme.

Dann kam unserer Sohn zur Welt und Ben fing an einen ausgeprägten Beschützerinstink zu entwickelt, was uns ehrlich gesagt entging zu Beginn. Dies führte dann dazu, dass er ihn wahrscheinlich immer weiter zunahm. Rambo ging es immer schlechter gesundheitlich und wir mussten ihn gehen lassen und zu der Zeit der Geburt und dem Tod unseres Ersthundes kam dann auch Corona. Somit keine Möglichkeit mehr auf Training und nach 6 Wochen Mutterschutz zurück in die Arbeit, weil man ja im Gesundheitswesen arbeitet.

Es kam zum ersten Beißvorfall, als eine für Ben fremde Person unseren schreienden Kindern zu nahe kam. Dies ganz Bulldoggen-like kam ohne jegliche Vorwarnung und fiel nicht gerade schön aus.

Ben ist ansonsten im Familienalltag eher unauffällig und sehr gehorsam. Fressen ohne ein Kommando gibt es bei ihm nicht. Vom Zaun abrufen kein Problem. Herumlaufende oder schreiende Kinder total normal. Sogar beim Spielen mit den Kindern versucht er seinen Körper zu kontrollieren, was ihm etwas schwer fällt. Wir versuchten weiter mit ihm zu arbeiten, da wir er unser Hund ist und es kam nicht in Frage ihn abzugeben.

Wir hatten zwischendurch Glück, dass die Hundeschule nochmals öffnen konnte, hier haben wir einige Tipps erhalten etc.

Also neue Aufgabenstellung, neuer Versuch. Leider mit wenig Zeit, da zwei Kinder und Arbeit viel Zeit kosten.

Kontakt und weitere Informationen:

Eva Aigner 

evaig@web.de